Das Fernsehen verändert sich auf der gesamten Welt immer schneller weiter. Während einst das Kabelfernsehen die reinste Form des TV-Genusses darstellte, abonnieren heute immer mehr Menschen einen der verfügbaren Streaming-Dienste, wie Hulu, Maxdome, SkyTicket oder Netflix, um sich ihr Lieblingsprogramm immer dann ansehen zu können, wann diese es gerade möchten.

Oftmals lassen sich diese Streaming-Dienste auch über die verschiedensten Endgeräte ansehen und im Fall von Netflix kann das Programm sogar auf bis zu vier verschiedenen Geräten gleichzeitig angeschaut werden, womit sich der Streaming-Dinest sogar von mehreren Personen zur selben Zeit nutzen lässt.

Natürlich zogen da recht schnell auch die klassischen TV-Kanäle und Pay-TV Sender nach und bieten ihrer Kundschaft ebenfalls neuartige Möglichkeiten an, um das eigene Programm zu empfangen. So auch die US-amerikanischen Fernsehanstalten, welche die Nutzer auch über den PlayStation Vue Dienst abonnieren können.

Und das geht sogar von Deutschland aus, zumindest dann, wenn man ein sogenanntes VPN-Tool verwendet, welches dem PlayStation Vue-Server anzeigt, dass ihr euch gerade in den USA befindet, weil ihr ansonsten nicht dazu berechtigt seid, den Dienst zu nutzen.

Dennoch ist es, zum Beispiel für Umsiedler aus den Staaten, auf diesem Weg möglich, mithilfe eines VPN-Tools wie VPN-Express, Zugriff auf PlayStation Vue und damit einen Großteil der US-amerikanischen TV-Sender zu erhalten. Und da sich derartige VPN-Tools auch auf den verschiedensten Geräten nutzen lassen, kann man den PlayStation Vue Dienst, im Anschluss an die Einrichtung auf dem jeweiligen Gerät, auch auf dem PC, einem Mac, dem Smartphone oder einem Tablet nutzen und darauf ebenfalls die heimischen Sender empfangen.

Allerdings sind die Preise für den Dienst, gemessen an deutschen Verhältnissen, nicht gerade günstig. So starten die Preise für ein Monats-Abo bei 33,99 $ und reichen bis hin zu 60 $ für das umfangreichste dieser Pakete. Bei diesen Preisen sollte man jedoch Berücksichtigen, dass die Preise für das Fernsehen in USA sich mitunter grundlegend von den Preisen hierzulande unterscheiden.