Der Emmy Award ist in den Vereinigten Staaten der bedeutendste Fernsehpreis. Neben dem Oscar, dem Grammy und dem Tony Award ist er einer der vier großen Preise in der Amerikanischen Unterhaltungsindustrie. Vergeben wird der Emmy bereits seit 1949, mittlerweile in über 90 verschiedenen Kategorien.

In diesem Jahr konnte Netflix mit 181 Nominierungen den Pay-TV Sender HBO erstmals nach 17 Jahren auf den zweiten Platz verdrängen. Daher fanden sich unter den nominierten Drama-Serien auch zwei aus dem Hause des Streaming-Giganten. Jedoch drängten sich mit „Westworld“ und „Game of Thrones“ gleich zwei HBO Produktionen in den Vordergrund. Ebenfalls häufig in diesem Bereich nominiert war zudem die Hulu-Serie „The Handmaid’s Tale“, welche in Deutschland über Telekom Entertain TV empfangen werden konnte. Dennoch werden auch der Netflix-Produktion Stranger Things Siegchancen in dieser Kategorie eingeräumt.

Im Bereich der Comedy-Serien liegt die Serie „Atlanta“, bei der es sich um eine FOX-Produktion handelt, mit 16 Nominierungen an der Spitze in dieser Kategorie. Unter denen Favoriten befindet sich unter anderem auch die Netflix-Produktion „GLOW“. Auch die HBO-Serie “Silicon Valley” zählt zu den Nominierten im Bereich der Comedy-Serien.

Im Bereich der besten Kurzserien darf sich unter anderem der deutsche Hauptdarsteller Daniel Brühl große Hoffnungen auf einen Sieg machen. Jedoch ist nur dessen Serie, die TNT-Produktion „The Alienist“ nominiert. Sie trifft in dieser Kategorie unter anderem auf die National-Geographic-Produktion „Genius: Picasso“. Deren Hauptdarsteller, der Spanier Antonio Banderas, ist im Gegensatz zu Daniel Brühl auch für den Emmy als bester Hauptdarsteller in einer Kurzserie nominiert.

Mit insgesamt 22 Nominierungen in den verschiedenen Bereichen dominiert in diesem Jahr die siebte Staffel von „Game of Thrones“ das Geschehen. Sie rangiert vor der Serie „Westworld“, die wie „Game of Thrones“ ebenfalls von HBO stammt und es auf insgesamt 21 Nominierungen brachte.

Wer schlussendlich bei der Verleihung die Nase vorn hat und ob Netflix nach den meisten Nominierungen auch die meisten Emmys mit nach Hause nimmt, das entscheidet sich am Sonntag, den 17. September im Microsoft Theater in Los Angeles.