Erst vor rund fünf Jahren, im Jahr 2013, begann Netflix damit, selbst eigene Serien zu produzieren. Seitdem erfreuen sich auch diese Eigenproduktionen aus dem Hause Netflix einer großen Beliebtheit unter den Zuschauern des Streaming-Dienstes, die einst ausschließlich Serien, wie „Breaking Bad“ oder „Hannibal“, die von anderen Unternehmen produziert wurden, schauen konnten.

Einige dieser Eigenproduktionen von Netflix möchten wir im Folgenden ein wenig genauer vorstellen und verraten, weshalb sich das Anschauen dieser Serien in jedem Fall lohnt.

Stranger Things

Die Serie Stranger Things dreht sich um eine Gruppe von Nerds, welche sich auf eigene Faust auf die Suche nach ihrem verschwundenen Freund begeben. Während ihrer Suche stoßen die Jungs dabei auf eine unheimliche Bedrohung, die außerhalb der menschlichen Vorstellungskraft liegt. Stranger Things profitiert besonders durch die seine charmanten Charaktere und glänzt mit einem Hauch von Nostalgie und dem Charme der 80er Jahre. Bislang stehen den Zuschauern zwei Staffeln der Serie auf Netflix zur Verfügung, eine dritte Staffel soll 2019 ihre Premiere auf Netflix feiern.

Dark

Dark war im Jahr 2017 die erste Netlix-Produktion, die in Deutschland entstanden ist und die Geschichte rund um die fiktive Stadt „Winden” erzählt, in der sich äußerst mysteriöse Dinge abspielen. Die Serie besticht durch eine spannende Geschichte rund um Zeitreisen und deren Auswirkungen. Eine zweite Staffel ist bereits angekündigt und soll nahtlos an das Ende der ersten Staffel anschließen und in der fernen Zukunft spielen.

Narcos

Narcos behandelt in den ersten Staffeln den Werdegang von Pablo Escobar, einem der einflussreichsten Drogenbarone aller Zeiten, der in seiner Heimat Kolumbien über Jahre hinweg für Angst und Schrecken unter der Bevölkerung sorgte. Mit Beginn der dritten Staffel löst sich die Serie von dem Hauptprotagonisten und beschäftigt sich vermehrt mit den Kartellen an sich. Die kommende vierte Staffel soll in Mexiko spielen und gänzlich neue Charaktere in die Serie einführen.